Drucken
Zugriffe: 1102

6. Mai 2018, Oberschleißheim: Oberbayerische Meisterschaften Blockwettkampf U16

Bereits am 6.5.18 nahmen Ronja Hinterding, Paula Faber und Jana Rabenseifner bei den oberbayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf teil.

Während Ronja und Paula im Block Wurf (80mH, 100m, Weit, Kugel, Diskus) nach einem langen und anstrengenden Tag die Plätze 5 (Ronja mit 2318 Punkten und neuer PB im Weitprung 4,45m) und 7 (Paula mit 2108 Punkten) ergatterten, erreichte Jana im Block Sprint/Sprung verletzungsgeschwächt mit 2330 Punkten (und neuer PB im Speer mit 21,13m) Platz 8. 

Ronja löste mit dieser Mehrkampfleistung endgültig das Ticket für die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse W15 im August in Wattenscheid – nach Ihrer Qualifikation im Speer fehlte noch die sogenannte Zusatzqualifikation in einer weiteren Disziplin, die der DLV verlangt. Diese hat Ronja mit 2318 Punkten nun sauber erfüllt (gefordert: 2250). 

 

10. Mai 2018, Herzogenaurach: Jugendcup U16

Nur wenige Tage später am Vatertag reisten die drei zusammen mit Julie Aichinger und Anna Kuntz sowie Karin Dobiasch (beide Gilching) zum Jugendcup nach Herzogenaurach. Bei diesem in der Leichtathletik einzigartigen Mannschaftswettkampf tragen die Teilnehmer in ihrer jeweiligen Königsdisziplin zum Cup-Punkteergebnis bei. Ronja holte (fast) erwartungsgemäß in den drei Wurfdisziplinen zweimal volle Punktezahl, in der Kugel musste sie sich in einem spannenden Wettkampf am Ende wegen 2cm mit Platz zwei begnügen. Auch Jana holte über 80m Hürden alle möglichen Punkte – trotz verletzungsbedingter Tempobremse. Im Hochsprung und im 800m Rennen konnten unsere LG-Kameradinnen Anna und Karin den dritten und vierten Platz und damit wertvolle Punkte sichern.

Leider lief es im Weitsprung, den 100m und auch in der Staffel nicht optimal – sonst wäre sicher Platz 3, vielleicht sogar Platz 2 drin gewesen. So landete unsere Mannschaft in der Endabrechnung um nur einen Punkt geschlagen auf Platz 4. Nach einem heißen Start am Morgen hatten wir zwischendurch sogar eine Unwetter-Unterbrechung zu überstehen, trotzdem hat es wieder richtig Spaß gemacht! – Nur die Jungenmannschaft hat uns in diesem Jahr gefehlt…..