Drucken
Zugriffe: 242

17./18. Juli 2021, Erding: Bayerische Meisterschaften

Der Ausflug der Puchheimer Leichtathleten zu den Bayerischen Meisterschaften nach Erding wurde reich belohnt, standen am Ende doch dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze in der Bilanz.
Im Wettkampftrikot der LG Würm Athletik gewann gewann Mona Friedrich das 3000m Bahngehen mit 20:20,45 min in der Altersklasse U14.
Von Wettkampf zu Wettkampf steigert sich derzeit Michelle Marnau. Nachdem sie in der Vorwoche beim Rolf-Watter-Sportfest in Regensburg über 100m und 200m mit 12,44 sek und 25,39 sek bereits neue Bestzeiten aufgestellt hatte, knackte sie diesmal ihre Marke über die 400 Meter flach: in 57,48 sek sprintete sie zu Bronze. Drei weitere Starts folgten. Gold holte sie sich über die 400 Meter Hürden in 63,24 sek. Im Finale über 200 Meter verpasste sie mit 25,54 sek den dritten Platz um nur vier Hundertstel. Zusammen mit Franziska Hekele und den Gilchingerinne Elisa Dangl und Karin Dobiasch belegte Michelle Marnau in der 4x100 Meter Staffel mit 49,71 sek Platz acht.
 
Den Speerwurf beendete Ronja Hinterding mit neuer Bestweite mit dem 600g Speer und 38,43m auf Platz drei.
Als Sieger des 400 Meter Hürdenlaufs der U20 mit 57,43 sec. verpasste Tobias Sonneck nur knapp die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Für den 17-Jährigen war es der erste Lauf über die neue Hürdenhöhe. Über die 400 Meter gewann Sonneck mit 51,65 sec. zudem Silber.
 
Alle Photos © Claus Habermann