15.-17. April 2016, Oberammergau

 

Am Freitag Nachmittag brachen 39 Kinder der Altersklassen U10 bis U14, sieben Betreuer, vier Trainer, ein professioneller Team-Coach, unser FSJLer Moritz und ein engagierter Jungbetreuer zum 8. Leichtathletik Trainingswochenende nach Oberammergau auf.

Am selben Abend standen zunächst gegenseitiges Kennenlernen und im Anschluss daran eine gemeinsame Fackelwanderung auf dem Programm.

Bei bestem Wetter trafen dann am Samstag Vormittag alle auf dem Sportplatz ein, wo die Kinder traditionsgemäß wieder die Möglichkeit hatten, das Sportabzeichen abzulegen. Carsten Zerulla führte danach mit den jungen Athleten verschiedene Aktivitäten zur Stärkung des Mannschaftsgeistes durch. Zur Entspannung ging es am Nachmittag noch ins Erlebnisbad "Wellenberg".

Krönender Tagesabschluss war ein bunter Abend, der komplett vom FSJler Moritz und vom Jungbetreuer Timo geschmissen wurde; welch eine große Entlastung für uns Trainer!

Am Sonntag boten sich den Kindern verschiedene Möglichkeiten: Stationentraining in der super Dreifachhalle mit Christoph und Netti, Pantomime mit Steffi, Speerschnitzen und fliegen lassen mit Andreas. Ein gemeinsames Abschlussspiel beschloss das ereignisreiche Wochenende, bevor wir uns am späten Nachmittag wieder auf die Heimfahrt machten. Strömender Regen setzte ein, als wir alle im Bus saßen.

Was für ein Wetterglück – und das im April! Was für engagierte Jungbetreuer wir mit unserem FSJLer Moritz und Timo Zerulla hatten! Was für eine tolle, richtig nette Gruppe, die sich auch gegenseitig viel unterstützt hat und z.B. den Kleinsten den Einstieg ganz leicht gemacht hat.

Und: die Reihe der Leichtathletik-Wochenenden wird nächstes Jahr sicherlich ihre Fortsetzung finden!

Samstag, 27. Februar 2016, Markt Indersdorf: Bayerische Crosslaufmeisterschaften

Bei guten, erwas kühlen Witterungsbedingungen gingen sechs Puchheimer Athleten auf die kräftezehrende Strecke.

Knapp verpasst hat das Team bestehend aus Ayanle Abdullahi Nuur, Michael Stettner und Andreas Schaper die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung errangen die drei Läufer die Plätze zehn in der U20, bzw. 13 und 16 in der U18.

Etwas enttäuscht, nicht auf den Punkt fit zu sein, waren Luca-Anna Liersch und Reto Spalinger: beide hatten mit Atemproblemen zu kämpfen. Reto wurde zwölfter in der Altersklasse M14, Luca-Anna 15. In der U18. Bei den Frauen kam Claudia Metzger auf Rang 22.

Sonntag, 14. Februar 2016, Puchheim: Crosslauf

Bei trockenem Wetter und relativ angenehmen Lauftemperaturen machten sich insgesamt 88 Läuferinnen und Läufer im Alter von 6 bis rund 70 Jahren auf die höchst anspruchsvolle Cross-Strecke.

Foto: Horst Kramer; 3000m der Erwachsenen

Der 1 km lange Rundkurs fürhrte rund um das Puchheimer Sportplatzgelände auf schwerem, unebenem Boden über diverse Hügel mit teils sehr steilen Anstiegen, durch Gebüsch und Bachbett wieder zurück auf den morastigen Ascheplatz.
Der machte einigen Athleten zu schaffen: gleich am Start rutschten einige weg; ein junger Afrikaner legte gar einen Bauchplatscher hin. Um wieder Boden gut zu machen, hetzte er in viel zu schnellem Tempo seiner Gruppe hinterher, so dass er noch vor Beendigung der ersten Runde sein Rennen erschöpft aufgeben mußte.

                                                                             Foto: Horst Kramer; Start U20/U18

Insgesamt sechs junge Männer aus Pakistan, dem Senegal, Kongo und Mali vom Haus4Asyl in Puchhein waren auf der 3000 Meter-Distanz angetreten und schlugen sich zum Teil beachtlich. Auch von der Turnhallen-Unterkunft der Puchheimer Realschule und Gymnasium hatten sich einige Männer angemeldet gehabt, von denen dann aber leider niemand erschienen ist.

In den Altersklassen Jugend U20, U18 und U16 gewannen die Puchheimer Athleten Ayanle Abdullahi Nuur (3000m), Michael Stettner (3000m + Speedcross), Andreas Schaper und Reto Spalinger (2500m) jeweils souverän. Luca-Anna Liersch siegte in der U18 im Speedcross. Claudia Metzger entschied die Mitteldistanz über 3000 Meter in der Damenklasse erwartungsgemäß ungefährdet für sich.                                                           

Foto: Horst Kramer; Start der Zwergerl

Viel positive Resonanz gab es von Seiten der Athleten, die zur Vorbereitung der Bayerischen Crossmeisterschaften am 27. Februar von Garmisch bis Weiden angereist kamen: der Kurs sei durchaus "meisterschaftswürdig".

 

6. Feburar 2016, Palling: Oberbayerische Corsslaufmeisterschaften

Nach ihrem letztjährigen oberbayerischen Crosstitel konnte Claudia Metzger auch heuer wieder die Meisterschaft gewinnen; über die Mitteldistanz von 3,8 km gewann sie in der  Altersklasse W40 Gold.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Bild: Claudia Metzger neben ihrem LG-Kollegen Florien Wenzler

 

30./31. Januar 2016, München: Bayerische Hallenmeisterschaften

Bei den bayerischen Hallenmeisterschaften der U20 und U16 in der Münchner Werner-von-Linde-Halle am vergangenen Wochenende erlief sich Ayanle Abdullahi Nuur erneut eine Medaille: mit einer neuen Bestzeit von 4:20,18 Minuten über die 1500 Meter errang er Bronze in der Altersklasses U20. In der U18 liefen Michael Stettner (4:27,55) und Andreas Schaper (4:39,08) über 1500 Meter auf die Ränge fünf und sechs. Zufrieden waren beide damit nicht. 

Die stark ersatzgeschwächte 4x100 Meter Staffel mit Leitz, Assunta Kienzler, Lisa Wagner und Luca-Anna Liersch musste sich mit 1:49,70 und Rang sieben begnügen.

10. Januar 2016, München: Südbayerische Hallenmeisterschaften

Erfolgreicher Start ins Jahr 2016 für die LG Würm Athletik. Bei den südbayerischen Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen und U18 zeigten die Puchheimer Athleten zum Saisonauftakt starke Leistungen.

Als Zeitschnellste war Luca-Anna Liersch in der U18 gemeldet und wurde ihrer Favoritenrolle auch gerecht. Gleich zu Beginn setzte sie sich an die Spitze des Feldes, musste nach 700 Metern aber stark dagegen halten. Nach einem harten Endspurt auf den letzten 100 Metern sicherte sie sich Gold in 2:24,79 Minuten.

Über die 800 Meter der Männer war unser LG-Neuzugang Ayanle Abdullahi Nuur vertreten. Der U20 Läufer belegte in 2:05,72 Minuten Rang fünf. In der U18 zeigte Michael Stettner ein starkes 800 Meter Rennen. Seine 2:06,12 Minuten bedeuteten die Bronzemedaille. Andreas Schaper lief in 2:13,69 Minuten auf Rang neun.

Über die 200 Meter der Männer konnte Lukas Frytz sein Stehvermögen ausspielen und kam nach einem guten Lauf mit 23,16 Sekunden auf Rang vier. Mit 7,32 Sekunden verpasste er den Einzug ins Finale über 60 Meter nur knapp.

Sa/So., 23./24. Januar 2016, Fürth: Bayerische Hallenmeisterschaften

Die LG Würm Athletik kann es auch auf Landesebene. Zwei Wochen nach den südbayerischen Hallenmeisterschaften holten die LG-Sportler auch bei den Bayerischen der Männer, Frauen und U16 in Fürth Medaillen.
 
In der U20 zeigte Ayanle Abdullahi Nuur über die 800 Meter ein tolles Rennen. Ab der zweiten Runde nahm der gebürtige Somalier das Heft in die Hand und wurde erst auf der Zielgeraden von einem Konkurrenten überspurtet. Mit 2:01,53 Minuten verbesserte er seine Bestzeit um drei Sekunden und holte sich die Vizemeisterschaft. Vor den 800 Metern lief Nuur zusätzlich noch die 3000 Meter. Dieses Rennen ging er zu verhalten an und verlor den Anschluss an zwei Läufer unmittelbar vor ihm. Zwar verbesserte er sich um fünf Sekunden auf 9:42,28 Minuten. Das reichte dann aber nur zu Platz fünf.
 
In der U18 lief Michael Stettner ein konstant gutes 800 Meter Rennen. Eine neue Bestzeit von 2:04,81 Minuten bedeuteten wie bei Nuur Platz zwei.
 
Einen schlechten Tag erwischte Andreas Schaper über 3000 Meter. Mit seinen 10:18,71 Minuten und Platz sechs war er gar nicht zufrieden. „Bis 1800 Meter lief es noch ganz gut, aber dann war es vorbei“, berichtete LG-Trainerin Iris Urban. Als Grund sehen Schaper und Urban die aktuell hohe schulische Belastung mit vielen Schulaufgaben.
 
In ihrem zweiten 400 Meter Hallenrennen überhaupt belegte Luca-Anna Liersch mit für ihre Verhältnisse schlechten 63,00 Sekunden Platz sieben. Wie sich herausstellte, laborierte Liersch bereits an einem Virus und konnte am Sonntag nicht mehr an den Start gehen.
 
Bei den Männern stellte Lukas Frytz sein Talent auf denlangen Sprintdistanzen unter Beweis. Mit 22,69 Sekunden lief er auf Rang neun.
 
Am kommenden Wochenende wird es für LG-ler wieder ernst. Dann gehen alle Athleten mit Ausnahme von Frytz bei den bayerischen U20 Meisterschaften an den Start.


31.12.2015: München, Olympiapark

Auch am Jahresende 2015 zeigten die Läufer der LG Würm Athletik noch einmal ihr Können.

Am Silvestertag ging es für die LG traditionell in den Münchner Olympiapark. Auf einer deutlich schwereren Strecke als in den Vorjahren setzte sich Nada Balcarczyk im Gesamtklassement der Frauen über zehn Kilometer mit 37:04 Sekunden durch, obwohl sie noch der U20 angehört.
Mit Andreas Schaper stellte die LG auch den Sieger in der U16 über diese Distanz: 39:24 Minuten standen am Ende zu Buche.

Über die fünf Kilometer lief Ayanle Abdulahi in nur 16:57 Minuten in der U18 auf Rang zwei. Mit 18:05 Minuten folgte Michael Stettner als Vierter. 

 

Nada mit ihren LG-Mannschaftskollegen aus Gilching Florian Wenzler, (li) und Florian Popella


 

 

 

Unterkategorien